• HEV-Mitglieder bauen ein Winterquartier fürs Stacheltier

HEV-Mitglieder bauen ein Winterquartier fürs Stacheltier

16.09.2020

Weinfelden | Da dürfen sich die Igel in der Region Weinfelden freuen. Der Hauseigentümerverband Region Weinfelden organisierte einen Anlass der besonderen Art.

Auf grosses Interesse ist der diesjährige Familien-Anlass gestossen. 23 Familien versammelten sich am Samstagmorgen im Waldschulzimmer in Weinfelden. Margareta Schlumpf von der Igelstation Frauenfeld gab den Teilnehmenden einen Einblick in das Leben des kleinen Stacheltieres und machte die Gartenbesitzer auf wichtige Punkte aufmerksam.

Die Hauseigentümer sollten darauf achten, dass sie ihre Gärten so naturnah wie möglich halten und bei der Schädlingsbekämpfung auf ökologisch verträgliche Mittel zurückgreifen. Schneckenkörner sind leider auch für den Igel tödlich. Grosse Sorgen bereiten den Igelfreunden die heutigen, modernen Gärten, welche kaum mehr Unterschlupf für den Igel bieten. Ebenfalls verletzen die Rasenroboter und Trimmer die Jungtiere welche sich unter den Büschen verkriechen oder sich nachts auf dem Rasen aufhalten um Würmer und Insekten zu suchen.

Um dem Igel im eigenen Garten einen idealen Schlafplatz zu ermöglichen entwickelte das Wohnheim Sonnenburg in Zusammenarbeit mit dem ostschweizerischen Igelfreunde-Verein eine Behausung für das Stacheltier. Toni Stuber, Mitarbeiter der Sonnenburg instruierte die Teilnehmer beim Zusammenbau der vorbereiteten Teile.

Die Hauseigentümer bewiesen ihr handwerkliches Geschick und schraubten die Häuser fachmännisch zusammen.

Bereits wenige Tage nach dem Anlass erhielt der Hauseigentümerverband die Nachricht, dass ein Haus von einem Igel besichtigt wurde.